Zum Inhalt springen

Schlagwort: Seisenegg

Epitaph der Kinder des Georg von Seisenegg (1509)

Epitaph der Kinder des
Georg von Seisenegg (1509)
© Bundesdenkmalamt, Wien, Fotoarchiv

Epitaph der Kinder des Jörg (d. J.) von Seisenegg, roter Marmor, im nördlichen Seitenschiff im dritten Joch an der Nordwand, 1897 von einem Standort weiter im Westen an derselben Wand dorthin übertragen. Hochrechteckige, fast quadratische Platte mit annähernd quadratischem Bildfeld: unter Zweipaßbogen mit Perspektive andeutender Hohlkehlenrahmung links Maria mit dem Jesusknaben auf dem Thron, rechts bedeutend kleiner die fünf verstorbenen Kinder (zwei Knaben und drei Mädchen) des Stifters, im Gebet kniend und zu Maria aufsehend, zu Füßen der ersten Figur ein Wappenschild, über den Figuren ein gewundenes Spruchband. Unter dem Bildfeld sechszeilige Inschrift.

H. 133 cm, B. 112 cm, Bu. 4 cm (I) und 3,5 cm (II). – Gotische Minuskel mit Versalien.

Kommentare geschlossen

Der Teufelsschmied von Seisenegg

Vor langer Zeit lebte in Seisenegg ein Schmied, der fast keine Arbeit finden konnte und dadurch immer mehr verarmte. Schließlich verzagte er ganz. Da vermachte er dem Teufel seine Seele für Geld und Arbeit. Natürlich war der Gehörnte sofort einverstanden. Er meinte nur, in fünfzehn Jahren käme er und da…

Kommentare geschlossen
Shop Skip to content