Zum Inhalt springen

Schloss Seisenegg

Kulturzentrum Standesamt

Informationen

Seisenegg liegt im Herzen des Mostviertels – unweit von Amstetten.
Die aus dem frühen 14. Jahrhundert stammende Burganlage wurde im 16. und 17. Jahrhundert schlossartig modernisiert, ohne daß sie den „wehrhaften Burgcharakter“ verlor.

Seisenegg war zu dem Zeitpunkt ein bedeutendes Zentrum protestantischer Adelskultur in Niederösterreich.

Nach einer Periode des Verfalls wurde Seisenegg ab 1992 mittels privat finanzierten Restaurierungen unter Wiederverwendung originalen Baumaterials renoviert. 
Nunmehr finden die stimmungsvollen Räume im bewohnten Schloss als Standesamt und Kulturzentrum eine zeitgemäße Verwendung.

Öffnungszeiten
› Nach tel. Vereinbarung.
Gruppenreisende werden nur bis zu 25 Personen gleichzeitig angenommen.
Individualführungen sind aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Anreise
› BAHN: Station Amstetten, weiter mit BUS nach Seisenegg.

› PKW von Richtung St. Pölten: A1 Abfahrt Amstetten Ost, B1 Richtung Amstetten-St. Georgen/Ybbsfelde-Seisenegg.
› PKW von Richtung Linz: A1 Abfahrt Amstetten West, Richtung Grein-Viehdorf-Seisenegg.
(Routenplaner:
Tragen Sie bitte in die entsprechenden Felder die genaue Anschrift 
„3322 Viehdorf, Seisenegg 1“ ein.)

Hinweis
Ein großer Parkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Schloß; eine direkte Zufahrt in das Schloß ist nicht möglich. Da Schloß Seisenegg nicht frei zugänglich ist, werden öffentliche Veranstaltungen, bzw. Öffnungszeiten gesondert bekanntgegeben.
› Schloß Seisenegg ist aufgrund seiner erhöhten Lage und seiner historischen Bauweise nicht barrierefrei erreichbar. Vom Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen wird abgeraten. In den Festsälen des Schlosses herrscht absolutes Rauchverbot.

› Mit Ihrer Teilnahme an einer Veranstaltung geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Photos und Filmen der Veranstaltung, auf denen Sie zu sehen sind.